Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Hier sind Eure Anregungen, Lob und sachliche Kritik zu Fyve.de Mobilfunk gefragt.
Benutzeravatar
Corrado-HH
Inhaber
Beiträge: 1054
Registriert: So 1. Mai 2011, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Corrado-HH » Sa 17. Sep 2011, 18:00

In diesem Thread können wir über die Netzqualität von FYVE bzw. Vodafone diskutieren.

(erstellt: 03.10.2011 ~ 18:40)
Gruß Corrado-HH

franc
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: So 18. Sep 2011, 10:53

Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von franc » So 18. Sep 2011, 22:42

Jetzt bin ich gerade durch halb Deutschland gefahren und habe über das Telefon mit meinem Laptop gesurft (web.vodafone.de) und es ist einfach kein Vergleich mit blau.de, die Verbindung ist sehr viel besser und reißt kaum ab.

Benutzeravatar
Richard
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: Do 4. Aug 2011, 08:50
Wohnort: Hamburg

Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Richard » Di 20. Sep 2011, 19:16

Und ist das noch immer so?
Gruß Richard

franc
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: So 18. Sep 2011, 10:53

Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von franc » So 2. Okt 2011, 23:26

RvB hat geschrieben:Und ist das noch immer so?
Es ist offensichtlich sehr von der Gegend abhängig wie gut die Netzabdeckung ist.
Ich bin nun eine andere Strecke durch die Botanik gefahren (Kassel-Marburg) und da hatte ich aber ganz schön viele Funklöcher, das war vergleichbar mit eplus, auf keinen Fall besser. Also das ganz normale D2-Telefonnetz meine ich. Ein etwas längeres Telefongespräch (ca. 10 Minuten) ging jedenfalls nicht.

Benutzeravatar
Richard
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: Do 4. Aug 2011, 08:50
Wohnort: Hamburg

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Richard » Di 4. Okt 2011, 10:42

franc hat geschrieben:Es ist offensichtlich sehr von der Gegend abhängig wie gut die Netzabdeckung ist.
Normal. Wovon sonst?
franc hat geschrieben:Ich bin nun eine andere Strecke durch die Botanik gefahren (Kassel-Marburg) und da hatte ich aber ganz schön viele Funklöcher, das war vergleichbar mit eplus, auf keinen Fall besser. Also das ganz normale D2-Telefonnetz meine ich. Ein etwas längeres Telefongespräch (ca. 10 Minuten) ging jedenfalls nicht.
Botanik halt. Wo warst Du denn eingebucht? GSM oder UMTS?
Gruß Richard

fums
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Nov 2011, 12:01

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von fums » So 20. Nov 2011, 12:15

FYVE hat mir Vodafone eindeutig die bestmögliche Netzqualität. Ich bin ein sehr eifriger Anbieterwechsler und ausser Vodafone bisher o2 und, eplus und D1, von denen keine mit dem Vodafone'schen Netz mithalten können.

Benutzeravatar
Richard
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: Do 4. Aug 2011, 08:50
Wohnort: Hamburg

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Richard » Di 22. Nov 2011, 10:13

Dieser Thread stellt das auch recht gut unter Beweis.
Gruß Richard

franc
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: So 18. Sep 2011, 10:53

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von franc » Mi 7. Dez 2011, 09:35

RvB hat geschrieben:...Botanik halt. Wo warst Du denn eingebucht? GSM oder UMTS?
Wird denn über UMTS auch telefoniert? Ich dachte das ist nur für Daten.
Ich schalte da jedenfalls nichts um, mein Telefon zeigt je nach Verbindung mal H+ (HSPA+), mal H (HSPA), mal 3G (UMTS), mal E (EDGE) und auch mal (selten) nur G (GPRS) an. Es ist ein SGS2 und darf so schnell sein wie es will :)

Der erste Elan über die viel bessere Verbindung als bei eplus ist jedenfalls aber verflogen und der Realität gewichen.
Die Zugstrecke die mir damals mit so wenigen Unterbrechungen aufgefallen war, fällt mir jetzt mit vielen Unterbrechungen auf.
Allerdings hatte ich damals ein BlackBerry 8900 das nur max. EDGE konnte, jetzt kann ich mit dem SGS2 auch HSPA+. Vielleicht sorgt ja der Wechsel zwischen den verschiedenen Diensten für Unterbrechungen.
Viel besser als eplus ist es natürlich immer noch allemal :)

Benutzeravatar
Richard
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: Do 4. Aug 2011, 08:50
Wohnort: Hamburg

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Richard » Do 8. Dez 2011, 17:11

franc hat geschrieben:
RvB hat geschrieben:...Botanik halt. Wo warst Du denn eingebucht? GSM oder UMTS?
Wird denn über UMTS auch telefoniert? Ich dachte das ist nur für Daten.
Je nach Qualität des Netzes, findet wohl ein Wechsel von GSM nach 3G statt. Jedenfalls stelle ich das häufig nach einem Gespräch fest, wenn ich auflege. Allerdings hatte ich es so in Erinnerung, dass so ein Netzwechsel ja eigentlich nicht ohne Unterbrechung stattfinden dürfte, das Gespräch aber nicht unterbrochen wurde. Komisch!
Gruß Richard

Benutzeravatar
Ajax
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:41

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Ajax » Do 8. Dez 2011, 18:25

Also ich für mein Teil bin enttäuscht!

Ich wohnte im PLZ- Bereich 06116 und war von der Versorgung durch O2 (schlechte Versorgung in Stadtrandgebieten und innerhalb von Gebäuden) mehr als enttäuscht.
Durch FYVE angesprochen machte ich bei Vodafone einen Versorgungstest an meinem zukünftigen Wohnort (PLZ-Bereich 06118). Was ich da sah, ließ mich jubeln, UMTS/HSDPA innerhalb von Gebäuden. Was will man mehr!?

Also FYVE-Karte bestellt und hinein damit in mein Samsung I8910 und die Surfflat bestellt!

Das Ergebnis war zum Kot..., mein Handy zeigte innerhalb meiner Wohnung einen Netzbalken und die Übertragungsraten lagen noch unterhalb derer von O2. Den ganzen Schei.. Hätte ich mir also sparen können.

Mein Fazit: Guthaben abtelefonieren und danach kommt die SIM in die berühmte Tonne!

MfG Alax

Benutzeravatar
Richard
Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: Do 4. Aug 2011, 08:50
Wohnort: Hamburg

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Richard » Do 8. Dez 2011, 21:19

Ajax hat geschrieben:Also FYVE-Karte bestellt und hinein damit in mein Samsung I8910 und die Surfflat bestellt!
Schade, und Dein Samsung ist technisch in Ordnung was den Empfang angeht?
Gruß Richard

Benutzeravatar
Ajax
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:41

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Ajax » Do 8. Dez 2011, 22:05

Hallo RvB,
davon gehe ich aus! Wenn ich mich nur ca. 500 bis 1000 Meter in Richtung Stadtmitte bewege, habe ich sowohl mit O2 als auch FYVE sehr gute Übertragungsraten.
Ich habe diesbezüglich keinen Speedtest mit dem I8910 durchgeführt. Aber rein vom Gefühl her kommt es meinem DSL 2000 sehr nahe, was ich noch vor einem viertel Jahr hatte.

Ist halt sehr schade, daß ich von einem "Tal der Ahnungslosen" in das nächste gezogen bin, obwohl die Netzabdeckungskarte von D2 etwas ganz anderes sagte!

MfG Ajax

Benutzeravatar
Corrado-HH
Inhaber
Beiträge: 1054
Registriert: So 1. Mai 2011, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Corrado-HH » Di 10. Jan 2012, 10:31

Hallo Ajax,
Ajax hat geschrieben:Ist halt sehr schade, daß ich von einem "Tal der Ahnungslosen" in das nächste gezogen bin, obwohl die Netzabdeckungskarte von D2 etwas ganz anderes sagte!
ich wollte nach ein paar Wochen mal nachfragen, wie es Dir mittlerweile mit FYVE ergeht und ob Du denn überhaupt noch die Karte von FYVE nutzt? Sonstige neue Erfahrungen im Bereich Mobilfunk?
Gruß Corrado-HH

Benutzeravatar
Ajax
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:41

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Ajax » Mi 11. Jan 2012, 20:37

Hallo Heiko,

am Ergebnis hat sich nichts geändert. Habe zwischenzeitlich noch das Handy (iPhone) gewechselt.
Leider ergab sich das gleiche Ergebnis, wie mit meinem Samsung!

Karten liegen in der Schublade, leider!
Da bleibe ich halt bei O2, ist auch nicht viel besser aber auf Grund von Rabatten und Inklusivleistungen preiswerter!

MfG Ajax

Rider
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Di 10. Jan 2012, 17:03

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Rider » Mi 18. Jan 2012, 08:15

Hallo,
nach jetzt 1 Woche Erfahrung im Vodafone Netz bei mir das selbe .Wohne im PLZ Bereich 56 am Rhein. In Gebäuden ist der Empfang grauselig. Bei mir auf der Arbeit ebenfalls.
Ausserhalb von Gebäuden ok. Lt. Speedetest um 3000kbts.
Aber meine Kollegen mit D1 auch nicht besser.
Aber alles bedeutend besser wie mit Simyo E-Plus vorher.
Ist halt alles Funk. Nicht zu vergleichen mit zu Hause DSL, leider

Martin81
Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 13:47

Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Martin81 » Mi 18. Jan 2012, 13:41

Ich hab zu Fyve meine congstar Rufnummer mitgenommen, daher habe ich von Fyve eine Micro-SIM und eine ''normale'' SIM bekommen.
Beim iPhone 4S habe ich meist zwischen 2-3 Balken (von 5 möglichen). Habe gerade die andere SIM in meinem alten SE K850 getestet. Dort habe ich jedoch 5 von 5 Balken.

Ich dachte erst, dass ich hier in meiner Wohnung eventuell eine schlechtere Abdeckung mit Vodafone habe. Vorher bei congstar hatte ich meist 5 Balken. Aber der Test mit dem anderen Telefon lässt mich nun doch zweifeln, ob es wirklich an Vodafone liegt. Zumal die 2-3 Balken mit FYVE im iPhone hier in der Region überall habe.
Beim Einrichten der Mailbox hatte ich auch nur 2-3 Balken, aber die Sprachqualität war durchaus gut.

Woran liegt es also?
iPhone 4S 16GB Black

Benutzeravatar
Corrado-HH
Inhaber
Beiträge: 1054
Registriert: So 1. Mai 2011, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Corrado-HH » Mi 18. Jan 2012, 14:10

Martin81 hat geschrieben:Woran liegt es also?
Das iPhone 4 S bucht sich ja leider bevorzugt in das UMTS-Netz ein, egal wie stark es ist. Dein altes Handy aber nur in das GSM-Netz. Letzteres kann durchaus stärker und stabiler sein.

Desweiteren kennen wir ja nicht die "Logik", nach der die Geräte die Signalstärke (dB) auf dem Display darstellen.
Gruß Corrado-HH

Rider
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Di 10. Jan 2012, 17:03

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Rider » Mi 18. Jan 2012, 14:57

FYVE- Vodafone
Congstar D1 Netz- aber gedrosselt
Äpfel und Birnen.

Benutzeravatar
Corrado-HH
Inhaber
Beiträge: 1054
Registriert: So 1. Mai 2011, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Corrado-HH » Mi 18. Jan 2012, 15:13

Geht es nicht um die unterschiedliche Empfangseigenschaften seiner beiden Geräte?
Gruß Corrado-HH

Martin81
Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 13:47

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Martin81 » Mi 18. Jan 2012, 16:48

Rider hat geschrieben:FYVE- Vodafone
Congstar D1 Netz- aber gedrosselt
Äpfel und Birnen.
Das mag für die mobilen Daten gelten. Ich hab mich jedoch auch auf den reinen GSM Betrieb bezogen (mobile Daten komplett ausgeschaltet).

Vielleicht habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt. Ich habe das SE K850 nur als Vergleich benutzt, da ich mir nicht schlüssig war, ob meine Region eventuell einfach nur schlecht abgedeckt ist. Das scheint jedoch nicht der Fall zu sein.
Es ist mir durchaus bewusst, dass diese Anzeigen nicht ''genormt'' sind. Dennoch verwundert mich diese Sache schon sehr. Es hat fast den Eindruck, es an der Kombination aus iPhone 4S und Vodafone Karte liegt. Bei congstar im iPhone hatte ich wie gesagt meist sogar die maximale Balkenanzahl, egal ob im reinen GSM Betrieb oder mit der Nutzung der mobilen Daten.

Meine FSE im Auto zeigt nur die GSM Signalstärke an. Bei der Fahrt heute habe ich diese mal im Auge behalten. Die Anzeige blieb konstant bei 2 von 4 Balken.

Ich suche nun die Ursache für den schlechten Empfang bei der Kombination iPhone und Vodafone Karte.
iPhone 4S 16GB Black

Martin81
Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 13:47

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Martin81 » Fr 20. Jan 2012, 20:48

Ich das Serviceteam jetzt mal angeschrieben.
Die Antwort ist spontan nicht sehr hilfreich. Als einzige mögliche Ursache hat man ein mögliches ''Branding'' ans Telekomnetz vermutet. Das kann ich jedoch völlig ausschließen, da ich das iPhone direkt von Apple ohne Netlook oder Vertrag gekauft habe.

Ich hab ihnen jetzt eine Antwort auf den Vorschlag geschrieben und bin mal gespannt, was diesmal als Antwort kommt.
iPhone 4S 16GB Black

Martin81
Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 13:47

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Martin81 » So 22. Jan 2012, 19:35

Hab jetzt eine Antwort von Fyve erhalten. Kein Wort zu den 3 Balken als Maximalwert. Aber man hat mir mitgeteilt, dass ich ''hier'' in Gebäuden maximal mit 1,8MBit/s rechnen kann.
iPhone 4S 16GB Black

Benutzeravatar
Mifiman
Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 15:46
Wohnort: Hamburg

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Mifiman » Fr 10. Feb 2012, 17:15

Hallo zusammen,

kein Internet heute trotz vollen Balken und "H" in der Innenstadt HH und an der Außenalster. Sehr ägerlich, wenn man Fotos hochladen will.

Grüße, Michael

Benutzeravatar
Corrado-HH
Inhaber
Beiträge: 1054
Registriert: So 1. Mai 2011, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Corrado-HH » So 12. Feb 2012, 19:02

Hallo Michael,

da war bestimmt viel los gestern! Und heute wird es nicht anders sein. Vielleicht eine temporäre Störung? Das Datenvolumen hast Du ja mit Sicherheit noch nicht aufgebraucht, oder?
Gruß Corrado-HH

Hsv-Tobi
Gast

Re: Netzqualität (FYVE, Vodafone)

Beitrag von Hsv-Tobi » So 12. Feb 2012, 22:52

Ich bin bis Dienstag in Dortmund,bin dort in einem Hotel in der Nähe von den Westfalenhallen und dort habe ich mit VF hier richtig schlechten Empfang, das Handy zeigt wenn überhaupt 1Strich H an, meist schwankt es allerdings bei 2-3 Strichen Gprs.. Die anderen Anbieter Eplus und 02 versorgen hier die Kunden mit vollen HSPA Empfang. Ich wollte das euch nur mal mitteilen :)

Antworten